Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Newsbericht November 2017

Tragen Sie Ihre News ein
Rückblick auf erfolgreiche Messe-Teilnahmen 2017
Rückblick auf erfolgreiche Messe-Teilnahmen 2017
Das Jahr 2017 war ein erfolgreiches Messejahr mit vielen Highlights für GKM Siebtechnik. Die gute Konjunktur und die große Anzahl an Besuchern prägten die positive Stimmung. Auf weltweiten Messen präsentierte GKM Siebtechnik zahlreichen Kunden und Interessenten Ihre Produkte und Services. Ein besonderes Augenmerk lag in diesem Jahr, auf den Produkten für die Food- und Pharmaindustrie. Unsere Messen 2017: - Expomix, Russland - Khimia, Russland - Imarc, Australien - IsraChem, Israel - Mining Industries Iran - Mining World Asia - Mining Word Russland - Mining World Kasachstan - Mining World Ukraine - PPMA Show UK - Schüttgut, Dortmund - Solids Rotterdam - Symas, Polen - Vrac Tech, Frankreich - Powtech, Nürnberg Auch im Jahr 2018 freuen wir uns auf viele interessante Messen und hoffen, Sie auf einem unserer Stände treffen zu können. Hier eine kleine Auflistung einiger Messen, an denen wir teilnehmen werden: - Anuga Food Tech, Köln - 20.-23.03.18 -
30.11.2017  |  1288x  |  Kurzbericht  | 
Reijnders verlädt Koks schnell und staubfrei mit dem Dino
Reijnders verlädt Koks schnell und staubfrei mit dem Dino
Nach den Ursprüngen als Transportunternehmen hat sich die Reijnders BV zu einem Handelsunternehmen für Kohleprodukte entwickelt – so lautet die Kurzfassung der Unternehmensgeschichte. Der neueste Schritt der Entwicklung ist die Anschaffung eines Dinos, einer mobilen Silowagenfüllanlage. „Mit dem Dino können wir für unsere Kunden viel mehr leisten“, so Produktionsplaner Ruud van Kollenburg. Aber es gibt noch wichtigere Vorteile, die aus ihm einen zufriedenen Kunden machen. Renommierter Händler für Kohleprodukte Reijnders ist in den Niederlanden ein wichtiger Händler für Kohleprodukte. Eines der Handelsprodukte ist Koks, ein Produkt, das im Zuge der Raffination von Rohöl anfällt. Bei Reijnders wird der Koks gesiebt, wobei Partikel mit einer Größe von 0 bis 2 mm übrigbleiben. Dies dient als Rohstoff für die Stahlindustrie. Koks auf Abruf „Koks ist bei uns auf Abruf erhältlich. Wir verladen ihn aus Bigbags in Silofahrzeuge, mit denen er an die Kunden
30.11.2017  |  875x  |  Kurzbericht  | 
Viel Weihnachtsspaß mit dem  BERTHOLD XMAS-QUIZ 2017
Viel Weihnachtsspaß mit dem
BERTHOLD XMAS-QUIZ 2017 Bald leuchtet die erste Kerze. Die Weihnachtsmärkte haben geöffnet. Was fehlt da noch für eine spannende Vorweihnachtszeit? Genau, das BERTHOLD XMAS-QUIZ lässt auch dieses Jahr Ihre Weihnachtswünsche wieder wahr werden: Gewinnen Sie jede Adventswoche einen unserer spannenden Technik-Preise vom Apple iPad über eine Carrera Bahn und dem Muse Retro-Plattenspieler bis hin zum LEGO® Technic Unimog. Oder werden Sie zur Heldin bzw. zum Held Ihres Teams, in dem Sie für Ihre ganze Abteilung alles für ein adventlich-gemütliches Beisammensein gewinnen. Oder gar beides? Damit nicht genug: In unserer Weihnachtsziehung verlosen wir unter den Teilnehmern aller vier Adventsmontage als Hauptpreis ein Apple iPhone 8 - und dazu noch weitere Technik-Preise vom Teufel Boom Stereo Bluetooth Radio über die illy Metodo X1 Espresso Maschine und die GoPro Hero 5 Action Camera. Und so werden Sie allein oder im Team glücklich: Beantworten Sie jeden Adventsmontag die vier Quizfragen richtig,
28.11.2017  |  1475x  |  Kurzbericht  | 
Jeder hat sie, jeder trägt sie Schuhherstellung leicht gemacht
Jeder hat sie, jeder trägt sie
Schuhherstellung leicht gemacht Die Geschichte der Schuhe reicht weit zurück: Bereits vor 40.000 Jahren hatten die Menschen das Bedürfnis, ihre Füße gegen die widrigen äußeren Umstände zu schützen. Bis sich daraus jedoch der moderne, geschmackvolle Schuh der Gegenwart entwickelte, vergingen einige Jahrhunderte und somit auch die unterschiedlichen Verfahren der Schuhherstellung. Wurden die Schuhe in der vorindustriellen Zeit rein handwerklich vom Schuhmacher gefertigt, erfolgt die heutige Schuhproduktion zum Großteil industriell. Jedoch ist auch hier der manuelle Arbeitsanteil immer noch sehr hoch und von großer Bedeutung. Der Herstellungsprozess gliedert sich dabei in drei Hauptbereiche: Entwicklung und Design, Schaftfertigung und den eigentlichen Schuhbau. Zunächst wird der Schuh als Zeichnung geschaffen, Schablonen für die einzelnen Schaftteile erstellt und der Leisten gefertigt. Der Leisten ist die Innenform, auf der der Schaft hergestellt und mit dem Schuhboden verbunden wird. Anschließend
28.11.2017  |  917x  |  Kurzbericht  | 
Neuerung in der Geschäftsführung der AZO Gruppe Robert Zimmermann geht Ende 2017 in den Ruhestand – AZO bleibt in Familienhand
Neuerung in der Geschäftsführung der AZO Gruppe
Robert Zimmermann geht Ende 2017 in den Ruhestand – AZO bleibt in Familienhand Nach 27 sehr erfolgreichen Jahren geht Robert Zimmermann als einer der geschäftsführenden Gesellschafter der AZO Gruppe in Osterburken zum Ende des Jahres 2017 in den Ruhestand. Die bisherige Gesamtgeschäftsführung durch Robert und Rainer Zimmermann wird auf Rainer Zimmermann als alleinigen geschäftsführenden Gesellschafter übergehen. Die AZO Gruppe bleibt damit ein Familienunternehmen im Besitz der Familien Zimmermann. Robert Zimmermann wurde 1951 als ältester Sohn der Firmengründer Adolf und Marianne Zimmermann geboren. 1990 übernahmen er und sein jüngerer Bruder Rainer Zimmermann gemeinsam als geschäftsführende Gesellschafter die Geschäftsleitung des 1949 von den Eltern gegründeten Unternehmens. Zum Zeitpunkt der Geschäftsübernahme durch die beiden Brüder gab es neben dem Standort in Osterburken eine Service- und Vertriebsgesellschaft in den USA, deren Gründung bereits 1978 durch die Eltern erfolgt war. Der Umsatz des Unternehmens betrug damals 110 Mio. DM.
27.11.2017  |  2176x  |  Kurzbericht  | 
Die neue Halfpipe für den MBA800 Produkterweiterung bei MBA
Die neue Halfpipe für den MBA800
Produkterweiterung bei MBA Die Präsentation des MBA800 mit Winkelausleger auf der POWTECH 2017 stößt auf reges Interesse. Die MBA Instruments GmbH zieht eine positive Bilanz ihres Messeauftritts auf der diesjährigen POWTECH in Nürnberg. Mehr als 14.000 Besucher aus dem In- und Ausland machten die Leitmesse für Pulver- und Schüttguttechnologien Ende September wie erwartet zum idealen Rahmen für spannende Gespräche. Die Präsentation des Füllstandmessers MBA800 mit neu konzipiertem Winkelausleger sicherte MBA Instruments dabei die besondere Aufmerksamkeit des Fachpublikums. Passend zum POWTECH-Motto „Alles in Bewegung“ gewährleistet MBA Instruments mit der neuartigen Erweiterung den zuverlässigen Einsatz der bewährten MBA800-Drehflügelserie in noch mehr Schüttgütern. Die entscheidende Funktion für die Winkelausleger-Erweiterung ist der Drehrichtungswechsel, der zudem eine erhöhte Messsicherheit bewirkt. Die Welle der Geräte rotiert nicht mehr um 360°, sondern wechselt die Drehrichtung, sobald
22.11.2017  |  1294x  |  Produktnews  | 
Für ein perfektes Äußeres BEUMER Group stattet BEUMER fillpac R mit Ultraschallverschließung aus
Für ein perfektes Äußeres
BEUMER Group stattet BEUMER fillpac R mit Ultraschallverschließung aus Als Lösungsanbieter für komplette Verpackungsanlagen bietet die BEUMER Group nun die Möglichkeit, die Abfüllanlage BEUMER fillpac R mit einer Ultraschallverschließung auszurüsten. Betreiber erzielen damit eine noch bessere Optik der abgefüllten Säcke – und erhalten so einen deutlichen Imagevorteil gegenüber ihren Wettbewerbern. Schüttgüter aus der Baustoffindustrie und auch andere industrielle pulverförmige Güter füllt die Abfüllmaschine BEUMER fillpac R effizient, schonend und mit dem geforderten Durchsatz in Säcke ab. Sie kann Materialien von sehr feiner bis sehr grober Struktur in unterschiedliche Sackformate und -typen wie Ventilboden- und Ventilflachsäcke abfüllen. Um das Erscheinungsbild der Säcke zu optimieren, stattet die BEUMER Group auf Wunsch den BEUMER fillpac R mit einer Ultraschallverschließung aus. Und so funktioniert es: Während des Abfüllens wird eine Gummimanschette auf einem speziellen Stutzen aufgeblasen. Sie verhindert dadurch ein Austretten
22.11.2017  |  1476x  |  Kurzbericht  | 
Adventskalender mit vielen Preisen Für unsere Facebook-Fans gibt es für die Vorweihnachtszeit einen digitalen Adventskalender
Adventskalender mit vielen Preisen
Für unsere Facebook-Fans gibt es für die Vorweihnachtszeit einen digitalen Adventskalender Für unsere Facebook-Fans haben wir für die Vorweihnachtszeit einen digitalen Adventskalender gebastelt, in dem Fachwissen bewiesen werden kann. Mitmachen lohnt sich. Vom 1. bis zum 24. Dezember können alle Teilnehmer des Adventskalenders tolle Preise gewinnen. Jeden Tag wird eine Frage rund um Infastaub und die Weihnachtszeit gestellt, die es zu beantworten gilt. Bei richtiger Beantwortung winken tolle Preise. Um am Adventskalender teilzunehmen, müssen registrierte Nutzer unserem Link folgen. Zuerst erscheint eine Übersicht aller 24 Türchen, in der es das aktuelle Türchen zunächst zu finden gilt. Nachdem dieses angeklickt worden ist, wird dem Nutzer eine Frage gestellt. Beantwortet der Teilnehmer diese richtig, nimmt er automatisch am Gewinnspiel der jeweiligen Tagespreise teil. Wir wünschen viel Spaß mit dem Adventskalender und eine schöne sowie besinnliche Adventszeit!
21.11.2017  |  739x  |  Kurzbericht  | 
Neue Generation von Magnetabscheidern für Nahrungsmittel Geringere Einbauhöhe und höheren Abscheidungsertrag
Neue Generation von Magnetabscheidern für Nahrungsmittel
Geringere Einbauhöhe und höheren Abscheidungsertrag Goudsmit Magnetics hat eine neue Generation von Magnetabscheidern entwickelt. Diese Magnetabscheider dienen zum Entfernen von Metallteilchen (> 30 µm) aus Nahrungsmittel wie zum Beispiel Kakao, Zucker, Malz, Mehl, Reis und Kaffee. Der Easy-Clean-Flow-Magnet unterscheidet sich durch die benutzerfreundliche Reinigung, den besseren Durchfluss und die hohen Gauß-Werte an den Stäben. Im Gegensatz zu früheren Entwürfen, wobei derartige Magnete mit zwei Schichten dünner Stäbe (Ø 25 mm) hatten, hat der neue Entwurf eine Reihe dicker Stäbe mit Ø 50 mm. Wie sich durch neue Messetechniken unter anderem mit Magnetfeldsimulationen und Tests in unserem eigenen Testzentrum herausgestellt hat, führt dies zu einem höheren Abscheidungsertrag. Die dickeren Stäbe haben nämlich längeren Kontakt mit den magnetischen Teilchen. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Magnet insgesamt flacher wird und dadurch eine geringere Einbauhöhe erfordert. Eine Reihe von Stäben sorgt außerdem für
20.11.2017  |  1848x  |  Produktnews  | 
Vernetzte Sesotec-Lösungen in Friedrichshafen Erstmalig OPC UA (Open Platform Communications Unified Architectur) präsentiert
Vernetzte Sesotec-Lösungen in Friedrichshafen
Erstmalig OPC UA (Open Platform Communications Unified Architectur) präsentiert Schönberg, November 2017 Eine gut besuchte FAKUMA 2017 ist zu Ende und auch in diesem Jahr überzeugte Sesotec das Fachpublikum mit den gezeigten Metallseparatoren. Auf der FAKUMA pflegte Sesotec nicht nur bestehende Geschäftsbeziehungen zu Kunden und Partnern sondern auch viele neue nationale und internationale Kontakte konnten geknüpft werden. Der Messeauftritt mit dem neuen Firmenclaim „Purity matters“ war ein voller Erfolg. Sesotec hat auf der FAKUMA 2017 Metallseparatoren der Serie PROTECTOR, RAPID PRO SENSE und GF gezeigt. Die Geräte detektieren und separieren zuverlässig magnetische und nicht-magnetische Metallteile, selbst wenn diese im Granulat eingeschlossen sind, und sichern damit die Qualität von Kunststoffprodukten. Spritzgießmaschinen, Extruder und Blasformmaschinen sind vor Schäden oder Verstopfungen geschützt, der Output wird erhöht und Ausschuss verringert. Metallseparatoren tragen dazu bei, Prozesse zu optimieren, Zeitverluste zu minimieren und
17.11.2017  |  1171x  |  Kurzbericht  | 
Differenzdruck-Messumformer HE 5409  nach Redesign auch für ATEX-Zone 2 zugelassen
Differenzdruck-Messumformer HE 5409
nach Redesign auch für ATEX-Zone 2 zugelassen Mit dem HE 5409 bieten die Experten für Automatisierungs- und Messtechnik von HESCH einen universell einsetzbaren Messumformer für kleine und mittlere Drücke an. Nach einem umfassenden Redesign ist das Gerät jetzt auch für die ATEX-Zone 2 zugelassen. HESCH verfügt in seinem Portfolio über verschiedene Drucksensoren zur Messung von Flüssigkeiten und Gasen. Als Hersteller empfindlicher Differenzdrucksensorik mit typischer Messung von wenigen Millibar bis 1 bar bietet das Unternehmen auch den entsprechenden fachlichen Support. Eine typische Anwendung ist die Erfassung des Differenzdrucks über einer Messblende zur Berechnung des Volumenstromes von Gasen in Rohren oder Kanälen. Auch Über- oder Unterdruckmessung in Lüftungsanlagen oder die Zustandsbeurteilung von Filteranlagen gehören zum Einsatzbereich. Die Differenzdrucksensoren liefert HESCH mit zahlreichen Messbereichen. Der Differenzdruck-Messumformer HE 5409 ist ein universeller Messumformer für kleine und mittlere
16.11.2017  |  792x  |  Kurzbericht  | 
Feed Valid bekommt längste vertikale Förderschnecke
Feed Valid bekommt längste vertikale Förderschnecke
Manchmal erreichen uns nicht alltägliche Fragen, zum Beispiel, ob wir eine 17,5 m lange Edelstahl-Förderschnecke aus einem Stück fertigen können. Die Van Mourik Group benötigt zwei lange Förderschnecken, um in Poederoijen (NL) Silos von Feed Valid zu befüllen. Derart lange vertikale Schnecken haben wir noch nie gefertigt, aber die Berechnungen ergaben schnell, dass dem nichts im Wege steht. Also machten wir uns an die Arbeit. Feed Valid stellt Rohstoffe für die Futtermittelindustrie hier. Einer dieser Rohstoffe ist getoastetes Soja, ein feuchter, warmer Rohstoff, der zur Lagerung in Silos ein ganzes Stück nach oben befördert werden sollte. Spezialist für Edelstahl-Förderschnecken „Ein Hebewerk kam nicht in Frage, das schafft das nicht“, erklärt Projektleiter Edwin Mentink von der Van Mourik Group. „Daher haben wir uns bereits in einem frühen Stadium für einen Schneckenförderer entschieden.“ Wegen der großen Höhe und dem klebrigen, warmen Produkt war klar,
15.11.2017  |  839x  |  Kurzbericht  | 
International Process Sales Conference 2017 SWR und PCME zusammen im Prozessmarkt
International Process Sales Conference 2017
SWR und PCME zusammen im Prozessmarkt Dieses Jahr fand zum ersten Mal die „International Process Sales Conference“ von SWR und PCME gemeinsam statt. Vom 29. Oktober bis 1. November 2017 trafen sich die internationalen Distributoren im Møller Centre in Cambridge, Großbritannien. An diesem großartigen Ort verdeutlichten SWR und PCME die Synergien zwischen den beiden Schwesterfirmen im Prozessmarkt: Gleiche Kunden – verschiedene Produkte und Applikationen. Neben diesen neuen Möglichkeiten informierten SWR und PCME auch über Produktinnovationen und erfolgreiche Applikationen. Die Distributoren waren begeistert und sehen der Zukunft motiviert entgegen. PART OF THE ENVIRONNEMENT S.A GROUP Seit Oktober 2016 ist die SWR engineering Messtechnik GmbH ein Teil der internationalen Unternehmensgruppe Environnement S.A. Die Environnement S.A Group mit Sitz in Poissy (Frankreich) ist einer der weltweit führenden Anbieter von Emissions- und Immissionsmessgeräten. Seit der Gründung im Jahr 1978 kann das
15.11.2017  |  1056x  |  Kurzbericht  | 
Melder zur Detektion von Glutnestern Glühende Partikel ab ca 100°C erkennen
Melder zur Detektion von Glutnestern
Glühende Partikel ab ca 100°C erkennen Mit dem FST-LT präsentiert T&B electronic einen neuartigen Melder zur Erkennung von Glutnestern mit extrem niedrigen Temperaturen, die zum Beispiel bei Zerkleinerungsprozessen entstehen können. Der Melder erkennt nicht glühende Partikel ab ca. 100 °C. Damit deckt der Melder den Temperaturbereich weit unterhalb der konventionellen Funkenerkennung ab und dient dem präventiven Schutz vor Glimmbränden. Die Detektionseigenschaften des Melders wurden unter Verwendung eines kalibrierten Schwarzkörperstrahlers überprüft. Der Melder ist tageslichtunempfindlich und damit universell einsetzbar.
14.11.2017  |  749x  |  Kurzbericht  | 
Internationales Herbst Training 2017 Über 20 Nationen rund um den Globus treffen sich im Allgäu
Internationales Herbst Training 2017
Über 20 Nationen rund um den Globus treffen sich im Allgäu Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches und interessantes Herbst Training vom 6. – 7. November in der UWT Zentrale in Betzigau zurück. Es trafen sich über 30 Teilnehmer unserer internationalen Partner und Wiederverkäufer aus den unterschiedlichsten Ecken der Welt. Dabei waren mehr als 20 Nationen rund um den Globus vertreten. Highlight der diesjährigen Session waren neben den neueren Mitgliedern im UWT Produktportfolio Schwingstab Mononivo® 4000 und Radarsensor NivoRadar® 3000, der interaktive Workshop. Hierbei ging es um Konfigurationsgeschick, Produktspezifikationen und Anwendungserfahrung. Gemeinsam wurden daraufhin bereits erfolgreich umgesetzte Anwendungen in unterschiedlichen materialverarbeitenden Prozessen durchleuchtet und Erfahrungen aus den verschiedenen Branchen ausgetauscht. Außerdem stellte das Produkt Management implizit die Vorteile der kapazitiven Serie von UWT, insbesondere des RFnivo® 3000 heraus Es wurden Ideen erörtert und zukünftige Strategien
13.11.2017  |  1089x  |  Kurzbericht  | 
Zwischen Anlagen und Messgeräten funkt‘s Auf der SPS IPC Drives führen VEGA-Prozesssensoren drahtlos eine perfekte Fernbeziehung
Zwischen Anlagen und Messgeräten funkt‘s
Auf der SPS IPC Drives führen VEGA-Prozesssensoren drahtlos eine perfekte Fernbeziehung Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen heute kritische Prozessfaktoren durchgängig im Blick behalten. Mit dem Anzeige- und Bedienmodul PLICSCOM lassen sich VEGA-Füllstandsensoren ganz einfach drahtlos per Bluetooth bedienen und stellen eine komfortable Messwertübertragung auch an schwer zugänglichen Orten oder unter sicherheitskritischen Bedingungen permanent sicher. Mit der Bluetooth-Funktion unterstützen VEGA-Sensoren ideal den Einsatz in hohen Silos oder Tanks, in entlegenen und selbst in Ex-geschützten Bereichen. Noch einfacher wird die Bedienung vor Ort mit einem wind- und wettertauglichen Zusatz-Tool: Einfach, mit einem Klick, PLICSCOM in das Gerät einsetzen, VEGA Tools-App herunterladen und los geht’s! Ein Magnetstift macht die Bedienung auch bei geschlossenem Deckel berührungslos möglich. Doch Entfernungen oder anspruchsvolle Umgebungen sind nur zwei der Herausforderungen. Eine perfekte Beziehung zwischen Anlage und Messgerät beginnt viel früher.
09.11.2017  |  806x  |  Kurzbericht  | 
Positive Impulse beim Regional Sales Meeting in Indien  „Fit for Future“ durch eine langfristige und vertrauensvolle Partnerschaft
Positive Impulse beim Regional Sales Meeting in Indien
„Fit for Future“ durch eine langfristige und vertrauensvolle Partnerschaft Im Zuge des „Regional Sales Meetings“ trafen sich im Oktober Geschäftsführer der UWT GmbH Uwe Niekrawietz und Markus Schalk, Managing Partner UWT ISM GmbH mit der UWT Level Control India Pvt. Ltd. in Gurgaon. Außerdem wurden weitere Vertriebspartner aus mehreren Unternehmen der unterschiedlichen Regionen Indiens eingeladen, um sich über die derzeitige Situation auf den indischen Märkten für Füllstandmesstechnik auszutauschen und dementsprechend optimierte Vertriebsstrategien zu entwerfen. Die Veranstaltung stand unter dem Leitgedanken „Fit for Future“. Hintergrund dazu ist das 40-jährige Firmenjubiläum der UWT GmbH dieses Jahr. Nach einem Rückblick auf die durchaus sehr positive Entwicklung der UWT Tochter in Indien innerhalb des vergangenen Jahres, wurden explizit besonders interessante Anwendungen unterschiedlicher Branchen und deren erfolgreiche Lösung durchleuchtet. Innovationen in Sachen Messsensorik aus dem Bereich Inhalts- und Grenzstanderfassung konnten
08.11.2017  |  1071x  |  Kurzbericht  | 
Neuer Raumluftsensor optimiert Filterturm-Funktionalität Speziell entwickelte Partikelmessung zur Steuerung des NOVUS Airtower vorgestellt
Neuer Raumluftsensor optimiert Filterturm-Funktionalität
Speziell entwickelte Partikelmessung zur Steuerung des NOVUS Airtower vorgestellt Auf der Fachmesse „Schweißen und Schneiden“ in Düsseldorf stellte die Novus air GmbH ihren neuen, speziell entwickelten Raumluftqualitätssensor vor. Es handelt sich dabei um eine dezentrale Lösung zur Partikelmessung und Steuerung des NOVUS Airtower zur Absaugung von Emissionen wie Schweißrauch oder Feinstaub. Der neue Sensor basiert auf der Streulichtdetektion und misst im Bereich zwischen 0 und 1.000 µg/m³. Dabei werden Partikelgrößen zwischen 0,1 µm und 100 µm erfasst. Eine zehnstufige LED-Anzeige gibt Informationen zum jeweiligen Verschmutzungsgrad der Prozessluft. In 10%-Schritten leuchten die LEDS grün, gelb oder rot und geben so zusätzlich Rückschluss auf die Luftqualität. Ab einer Partikeldichte von 5% wird der NOVUS Airtower in Betrieb genommen. Wenn dieser Wert länger als zwanzig Minuten unterschritten wird, fährt die Anlage wieder in den Standby-Modus, um Betriebskosten einzusparen. Ein Ausgangssignal (0 bis 10 V) sendet die Messwerte an die intelligente
08.11.2017  |  1172x  |  Produktnews  | 
Tagung Energieeffiziente Abluftreinigung Profit mit Luftreinhaltemaßnahmen
Tagung Energieeffiziente Abluftreinigung
Profit mit Luftreinhaltemaßnahmen Tagung „Energieeffiziente Abluftreinigung“ zeigt, wie man durch Luftreinhaltemaßnahmen profitieren kann. Fachveranstaltung zur Abgasreinigung im Essener Haus der Technik am 28.-29. November 2017 Neue, einfache Verfahren bereichern die Abluftreinigung. Die Lösemittelrückgewinnung erlebt eine Renaissance. Nachhaltige Abluftreinigungsanlagen erhöhen Unternehmensergebnisse im 2 stelligen Prozentbereich. Extremgerüche – Aromen, Sulfide und Aminoverbindungen werden plasmakatalytisch oxidiert. Vor 5 Jahren noch diskutierte Betriebs- und Investitionskosteneinsparungen sind heute Realität. Abluftreinigungsanlagen für Lösemittelemissionen amortisieren sich in 2 Jahren. Molekularsiebe ersetzen Biologische und Waschverfahren; Kondensationsanlagen teure Nachverbrennungsanlagen. In der Druck- und Beschichtungsindustrie lösen DUPLEX -Anlagen Regenerative Nachverbrennungsanlagen ab und produzieren 750 kW Strom für <6 Ct/kWh. Plasma ersetzt Aktivkohle in der Food
07.11.2017  |  1852x  |  Produktnews  | 
MB-Sort – Lohnaufbereitung von Schrott und Kunststoffen mit VARISORT COMPACT Sortiergerät von Sesotec
MB-Sort – Lohnaufbereitung von Schrott und Kunststoffen
mit VARISORT COMPACT Sortiergerät von Sesotec Das Unternehmen MB-sort hat seinen Sitz in Schönberg im Herzen des Bayerischen Waldes. Gegründet im August 2016 präsentiert sich die Firma als Spezialist für Materialaufbereitung in einem Markt mit großem Potential. Das Angebot des Unternehmens umfasst die professionelle Lohnsortierung von aufwendigen und technisch problematischen Materialien aller Art. Ziel ist die Rückgewinnung von Sekundärrohstoffen aus verschiedensten Mischfraktionen, zum Beispiel von Elektro- und Elektronikschrott, Metallschrott und Kunststoffen. Aufgabe MB-sort behandelt monatlich bis zu 200 Tonnen an verschiedenen Mischfraktionen. Zu den Kunden zählen verschiedene Recyclingunternehmen sowie das verarbeitende Gewerbe. „In der eigenen Sortieranlage muss das Material in verschiedene Materialgruppen sortiert oder gereinigt werden. Für diese Aufgabe ist der VARISORT COMPACT von Sesotec am besten geeignet“, so Markus Burghart. Lösung: VARISORT COMPACT Die Zuführung des zu untersuchenden Materials
07.11.2017  |  1097x  |  Kurzbericht  | 
Maximale Flexibilität mit der PFREUNDT Wiegeelektronik WK60 Volle Flexibilität dank zusätzlicher Features - jederzeit.
Maximale Flexibilität mit der PFREUNDT Wiegeelektronik WK60
Volle Flexibilität dank zusätzlicher Features - jederzeit. Bisher konnten Kunden nur zwischen verschiedenen Waagen-Modellen mit festgelegten technischen Eigenschaften auswählen. Diese Zeiten sind jetzt vorbei, denn ab Oktober 2017 können PFREUNDT-Kunden aus einer großen Anzahl an Features auswählen und ihre Waage individuell zusammenstellen sowie Features jederzeit flexibel ergänzen. Perfekt für alle Anforderungen Der Kunde wählt zunächst aus der breiten Produktpalette der WK60 Serie eine Version aus und bestimmt somit den Grundumfang der Waage, wie z.B. Eichhfähigkeit und Größe der Elektronik. In Abhängigkeit von der gewählten Version wird ihm dann eine Vielzahl von Ausstattungsvarianten angeboten, aus denen er sich seine Features individuell aussuchen kann. Alle Versionen verfügen schon in der Basisausstattung über umfangreiche Möglichkeiten, können aber dank der vielen zusätzlichen Features an spezielle Anforderungen und Betriebsabläufe angepasst werden und das jederzeit. Denn auch nach dem Kauf kann die Waage durch
06.11.2017  |  1527x  |  Produktnews  | 
Kontinuierliche Staubüberwachung mit AirSafe Vermeidung von Ex-Zonen
Kontinuierliche Staubüberwachung mit AirSafe
Vermeidung von Ex-Zonen Die Anwendung Ein Hersteller von Trockenmörtel benötigt für die Produktion trockenen Sand und Trass. Die beiden Materialien werden vor der Beimengung in einem Heißgasofen bei 500 °C getrocknet. Als Brennmaterial für den Ofen dient Braunkohlestaub. Der in einem Silo gelagerte Braunkohlestaub gelangt über eine Zellradschleuse im Freifall auf einen Verteilteller. Von dort wird er mit Hilfe einer Pneumatik durch eine Rohrleitung in den Trockenofen eingeblasen. Zellradschleuse und Verteilerteller stehen in der Siloeinhausung. Dort kann im Fall einer Leckage durch erhöhte Staubentwicklung eine Ex-Zone entstehen. Der Betreiber sucht deshalb nach einer Möglichkeit, eine erhöhte Staubkonzentration zeitnah zu detektieren. Durch eine sicherheitsorientierte Alarmschwelle soll die Anlage abgeschaltet werden, bevor ein zündfähiges Gemisch entsteht. Prozessdaten Kunde: Baustoffhersteller (Deutschland) Produkt: Braunkohlestaub Einbauort: Siloeinhausung Funktion:
06.11.2017  |  2041x  |  Fachbeitrag  | 
amixon® Konusmischer
amixon® Konusmischer
Ideale Mischgüten bei differierenden Füllgraden von 5-100%, besonders hohe Restentleergrade bis zu 99,99% und vorbildliche Inspektionsmöglichkeiten mit Hilfe von CleverCut®-Revisionstüren sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren des amixon®-Konusmischers. amixon®-Mischer entsprechen den Vorgaben des EHEDG und des FDA und erfüllen somit höchste Ansprüche für die hygienische Aufbereitung von diätetischen Lebensmitteln, Babyfood und Pharmazeutika. Darüber hinaus entsprechen sie allen Anforderungen der GMP-Standards. Das Mischgefäß ist als aufrecht stehender Konus mit oberseitigem Zylinder gestaltet. Im Zentrum des Mischraumes rotiert das patentierte SinConvex® – Mischwerkzeug und erzeugt eine Totalverströmung der Güter. Das Schraubenband erfasst die Mischgüter in der Peripherie des Mischraumes und fördert sie aufwärts. Oben angekommen fließt das Mischgut im Zentrum des Gefäßes abwärts. Trockene, feuchte oder suspendierte Güter werden unabhängig von differierenden Partikelgrößen,
03.11.2017  |  2664x  |  Produktbeschreibung  | 
Schenck Process investiert in separate Edelstahlfertigung
Mit dem Ziel die Märkte für Lebensmittel, Milcherzeugnisse, Nutrazeutika und Feinchemikalien besser bedienen zu können, baut Schenck Process seine Fertigung in Whitewater (Wisconsin, USA) zu einer separaten Edelstahlfertigung um. Unlegierter Stahl wird durch Edelstahl ersetzt, um den strengen Hygienestandards zu entsprechen. Korrosion und Kreuzkontamination zwischen Teilen aus C-Stahl und Edelstahl sind damit beim Schneiden, Formen, Schweißen und Veredeln ausgeschlossen. „Insbesondere die Märkte für Lebensmittel- und Molkereianwendungen sind in den letzten Jahren stetig gewachsen und wir erwarten, dass sich dieser Trend fortsetzen wird“, so Jay Brown, President FCP der Schenck Process. „Dieses Wachstum wird gleichfalls durch strengere Lebensmittelverordnungen als auch durch den Wunsch unserer Kunden, ihre eigene Marke zu schützen, getrieben. Eine separate Edelstahlfertigung ermöglicht die Fertigung von Produkten, welche völlig frei von Verunreinigungen mit unlegierten
02.11.2017  |  953x  |  Kurzbericht
Neue Zellenradschleuse GCA für lebensmittelechte Prozesse
Neue Zellenradschleuse GCA für lebensmittelechte Prozesse
Die Zellenradschleuse GCA (Global Cleanable Airlock, GCA) eignet sich ideal für Anwendungen, in denen trockene Rohmaterialien oder fertige Produkte im Prozess gefördert werden oder bei denen Inspektionen oder Anlagenreinigungen notwendig sind. Die GCA wurde für hohe Prozessgeschwindigkeiten entwickelt und weist zahlreiche Merkmale auf, die sie speziell für lebensmittelechte Prozesse empfehlen. Damit eignet sich die Schleuse perfekt für den Einsatz in der Nahrungs- und Futtermittelproduktion. Die GCA ist in zwei Varianten erhältlich: als fertig montierte Standardeinheit und als zerlegbare Einheit. Das Standardmodell verfügt über einen runden Einlass, einen runden Auslass, eine Zellenradschleuse mit integrierten Dichtungen und produktberührten Flächen, die den Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit entsprechen. Die zerlegbare Einheit wurde mit einem Schienensystem konstruiert, mit der sich die Baugruppe aus Abschlussplatte und Zellenrad einfacher vom Gehäuse lösen
02.11.2017  |  990x  |  Kurzbericht  | 
Schnelle Analyse von Suspensionen und Pulvern Messung von Partikelform und –größe
Schnelle Analyse von Suspensionen und Pulvern
Messung von Partikelform und –größe Die FRITSCH ANALYSETTE 28 ImageSizer zur Trocken- und Nass-Messung ist das ideale Partikelmessgerät für alle Anwendungen, bei denen genaue und reproduzierbare Messergebnisse zur Partikelform und -größe benötigt werden. Dabei liefert das optische Verfahren der dynamischen Bildanalyse Ergebnisse für einen großen Messbereich und eine Vielzahl an Formparametern und Auswertemöglichkeiten zur Partikelgröße. Dabei liegt die Messdauer je nach Probenmenge unter 5 Minuten. Und das Ergebnis liegt sofort vor. Ihr Vorteil: Große Flexibilität für unterschiedliche Messaufgaben für Partikelgrößen von 20 μm – 20 mm in der Qualitätssicherung, Forschung und Labor – und ist eine sehr einfache und günstige Alternative zum Sieben. Einfache Nass-Messung von Suspensionen und Emulsionen Die ANALYSETTE 28 ImageSizer ist in Kombination mit der zugehörigen Nass-Dispergiereinheit ideal zur Messung von Partikelform und –größe von Suspensionen und Emulsionen. Die Nass-Dispergierung eignet
02.11.2017  |  1980x  |  Produktnews  |   | 
Auszeichnung für einen Querdenker Schenck Process Mitarbeiter Jan Krall gewinnt beim Innovationswettbewerb von Hessenmetall
Auszeichnung für einen Querdenker
Schenck Process Mitarbeiter Jan Krall gewinnt beim Innovationswettbewerb von Hessenmetall „Schenck Process becomes smart and sexy“ – mit diesem Projekt wurde Jan Krall, dual Studierender bei Schenck Process Europe, am 22. Februar beim Nachwuchs- und Innovationswettbewerb „M+Eine Zukunft“ des Arbeitgeberverbandes Hessenmetall ausgezeichnet. Die Jury würdigte Kralls Engagement, Schenck Process mit neuen Ideen noch attraktiver zu machen. Mit Unterstützung seiner Ausbildungsleiterin Angela Metzger errang der angehende Mechatronik-Ingenieur den ersten Platz in der Kategorie „Dual Studierende“. Im Rahmen seines Projektes hatte Jan Krall im vergangenen Jahr das future lab gegründet, in dem Schenck Process Kompetenzen aus unterschiedlichsten Bereichen bündelt und dabei nicht nur Mitarbeiter, sondern auch Kunden einbezieht. Ziel ist es, marktfähige Innovationen zu generieren und so den Kundennutzen zu mehren. Die Wettbewerbsjury zeigte sich beeindruckt davon, dass das future lab mit einer App für schwingende Maschinen in kürzester Zeit ein erstes Ergebnis vorzuweisen
02.11.2017  |  1150x  |  Kurzbericht  | 
Schenck Process veröffentlicht erste App: vibe2know™ Unkomplizierte Messung der Performance von Schwingmaschinen per Smartphone
Schenck Process veröffentlicht erste App: vibe2know™
Unkomplizierte Messung der Performance von Schwingmaschinen per Smartphone Läuft Ihr Equipment rund? Oder ist es Zeit für einen Fitness-Check? Mit vibe2know™ von Schenck Process kann jeder die Performance von Schwingmaschinen mit einem Smartphone bestimmen. Dazu wird das Smartphone mit einer speziellen Halterung an der Maschine befestigt, und schon misst vibe2know™ Beschleunigungsamplitude, Schwingweite und Betriebsdrehzahl. Außerdem visualisiert die App die Bewegung der Siebmaschine. Mit den Messwerten lässt sich der Zustand der Maschine ermitteln. So können plötzliche Produktionsausfälle verhindert und eine Wartung frühzeitig eingeplant werden. vibe2know™ ist ab sofort für iOS, Android und Windows über die jeweiligen Stores erhältlich. Sie ist äußerst intuitiv und enthält auch eine kurze Einführung. Die Halterung kann direkt von Schenck Process bezogen werden. Für die Befestigung des Smartphones an der Maschine hat Schenck Process eine spezielle, staubdichte Halterung entwickelt, die an der Rückseite über einen Magneten
02.11.2017  |  1098x  |  Kurzbericht  | 
Schenck Process: DISOCONT® Dosiercontroller verbessert
Schenck Process: DISOCONT® Dosiercontroller verbessert
Schenck Process hat seinen DISOCONT®-Dosiercontroller kürzlich mit neuen Funktionen ausgestattet, die für eine einfachere und benutzerspezifisch anpassbare Bedienung sorgen. Zu diesen neuen Funktionen zählen beispielsweise ein Favoritenordner, anpassbare Kalibriersequenzen, detaillierte Erklärungen zu Ereignismeldungen und der Zugriff auf das System über einen Standard-Browser im HTML-5-Format für Servicearbeiten. Mithilfe des Easy Serve-Service-Tools von Schenck Process lässt sich ein Favoritenordner erstellen, über den Bediener schnell auf alle relevanten Parameter für ihre individuellen Prozesse zugreifen können. Parameter für selten verwendete Funktionen sind zunächst ausgeblendet, wodurch sich das Verständnis für das System wesentlich vereinfacht. Bei der Inbetriebnahme werden erweiterte Funktionen bedarfsgerecht aktiviert. Eine benutzerspezifisch anpassbare Kalibriersequenz leitet den Bediener elegant durch die erforderlichen Einstellarbeiten. Fortschrittsinformationen,
02.11.2017  |  1009x  |  Kurzbericht  | 
AUMUND India wins prestigious award from FLSmidth
AUMUND India wins prestigious award from FLSmidth

Dieser Bericht ist nur in Englisch verfügbar
01.11.2017  |  465x  |  Kurzbericht  | 
TKW - Probenahmeventil
TKW - Probenahmeventil
Für die Probenahme an Tankwagen, die mit Tankwagenarmaturen und Kupplungen nach DIN 28450 ausgestattet sind, bietet Fritz Barthel Armaturen Probenahmeventile an, die einfach an- bzw. zwischengekuppelt werden können. Zur Betätigung dient ein Totmannhebel, der bei Loslassen die Armatur selbsttätig per Federkraft schließt. Das Betätigungselement ist ATEX-konform und das Absperrorgan TA-Luft zertifiziert. Die Flasche wird zur Befüllung in die Armatur eingeschraubt. Üblicherweise werden Flaschen mit Glasgewinde nach DIN 168-1 verwendet. Die TKW - Probenahmearmaturen werden hinsichtlich Werkstoffauswahl und Nennweite auch in individuell konfektionierter Bauform angeboten.
01.11.2017  |  998x  |  Produktnews  | 
Magnet bereitet stahlgrit zur wiederverwendung vor  Magnettrommel
Magnet bereitet stahlgrit zur wiederverwendung vor
Magnettrommel Goudsmit Magnetics hat kürzlich eine Magnettrommel für die Reinigung von Stahlgrit auf den Markt gebracht. Dieser scheidet Schmutz, wie Farbreste und Rost aus magnetischen Strahlmitteln ab, ist aber auch zur Trennung von Stahl- und Nicht-Stahlgrit (wie zum Beispiel Keramik) geeignet, woraufhin es wiederverwendet werden kann. Der Stahlgrit kann bei der Abscheidung leicht magnetisch werden und dadurch die Strahldüse blockieren. Um dies zu vermeiden wird ein Entmagnetisiertunnel verwendet, mit dem der Magnetismus aus dem Grit entfernt wird und dadurch ein Verklumpen des Strahlmittels verhindert wird. Nachdem der Grit durch den Entmagnetisiertunnel gefallen ist, wird er über einen Schlauch wieder in das Strahlgerät gesaugt und kann erneut verwendet werden. Der Einsatz einer Magnettrommel bereitet einmal verwendeten Grit für die Wiederverwendung vor, verlängert die Lebensdauer und verhindert, dass die Benutzer verschmutzte Teile auf saubere Oberflächen spritzen. Magnettrommel De
01.11.2017  |  1422x  |  Produktnews  | 
Hellmuth-Fischer-Medaille 2018 ausgeschrieben
Die DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. schreibt zum 11. Mal die Vergabe der Hellmuth-Fischer-Medaille aus. Die Medaille wird in der Regel Wissenschaftlern bis maximal 12 Jahre nach der Promotion zuerkannt, für Arbeiten, die zur Erweiterung oder Vertiefung der Grundlagen der Elektrochemie, der Korrosion oder des Korrosionsschutzes oder zu deren beispielhafter Anwendung in der industriellen Praxis geführt haben. Vorschläge für einen Kandidaten sollen einen Lebenslauf, Sonderdrucke wichtiger Veröffentlichungen, eine Veröffentlichungsliste sowie eine kurze Begründung enthalten. Eigenvorschläge sind nicht möglich. Preisträgervorschläge können bis spätestens 16. Februar 2018 eingereicht werden. Über die Vergabe der Hellmuth Fischer-Medaille 2018 entscheidet ein Sachverständigen-Komitee, das sich aus sechs anerkannten Wissen-schaftlern zusammensetzt. Die Medaille wird anlässlich des „14th International Fischer Symposium“ vom 27. bis 31.
01.11.2017  |  626x  |  Kurzbericht
ProFlex® C Differenzialdosierwaagen  Optimiert, wartungsarm, anpassungsfähig
ProFlex® C Differenzialdosierwaagen
Optimiert, wartungsarm, anpassungsfähig Optimiertes Design und flexible Behälterwände und eine Vielzahl Einbaumöglichkeiten machen den ProFlex® C in jeder Hinsicht zur maßgeschneiderten Lösung für die Compound- und Masterbatch-Industrie. Das Dosiersystem ProFlex® C wird zum kontinuierlichen Dosieren von Schüttgütern wie beispielsweise Pulver, Granulaten, Pellets oder Fasern eingesetzt. Mit ProFlex® C 500, 3000 und 6000 bietet Schenck Process drei Dosiergrößen mit insgesamt fünf Behältergrößen an. Die Baureihe zeichnet sich durch die leichte Reinigung der Behälter und die besonders anpassungsfähige und raumsparende Konstruktion aus, die den optimalen Einbau in bestehende wie auch neue Produktionsanlagen erlaubt. Die außermittige Dosieranordnung ermöglicht den Einsatz von bis zu acht Dosierern mit eng beieinander liegenden Abwurfrohren. Antriebs- und Dosieranordnung sind noch während der Montage individuell anpassbar. Für eine größtmögliche Flexibilität kann die Orientierung der Abwurfseite jederzeit
01.11.2017  |  845x  |  Kurzbericht  | 
Fernwartungsüberwachung rund um den Globus mit PROXiQ Diagnose per Internet verringert Ausfallzeiten und Servicekosten
Fernwartungsüberwachung rund um den Globus mit PROXiQ
Diagnose per Internet verringert Ausfallzeiten und Servicekosten Eine schnelle Erkennung und Behebung möglicher Fehler ist für eine effiziente vorbeugende Instandhaltung unabdingbar. Das PROXiQ-Remote-Zugriffssystem von Schenck Process ermöglicht erfahrenen Servicetechnikern rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche von jedem beliebigen Standort aus den Zugriff auf Maschinensteuerungen, um Fehler rechtzeitig zu erkennen. „Ein rasches Eingreifen senkt die Support- und Reparaturkosten erheblich“, weiß Manfred Bruckner, Global Director Plastics bei Schenck Process. „In Kombination mit einem Servicevertrag lassen sich Ausfallzeiten durch den Fernzugriff mit PROXiQ auf ein Minimum reduzieren, da so eine bessere vorbeugende Instandhaltung möglich ist.“ Der Remotezugriff kann von den eigenen Servicemitarbeitern und – falls gewünscht – auch von internationalen Schenck Process-Mitarbeitern genutzt werden. „Die frühzeitige Erkennung von z. B. Materialermüdung durch unsere erfahrenen Techniker führt dazu, dass solche Probleme schnell
01.11.2017  |  907x  |  Kurzbericht  | 
Schenck Process - der Experte für pneumatische Förderung Das TestCenter in Darmstadt testet jetzt auch vollständig integrierte Lösungen
Schenck Process - der Experte für pneumatische Förderung
Das TestCenter in Darmstadt testet jetzt auch vollständig integrierte Lösungen Experten der Prozessindustrie wissen, dass Material und Equipment perfekt aufeinander abgestimmt sein müssen, um optimale Ergebnisse zu niedrigen Kosten zu erzielen. Realitätsnahe und praktische Tests in den TestCentern von Schenck Process liefern Antworten auf zentrale Fragen. Die neueste TestCenter-Installation in Darmstadt für die pneumatische Förderung hilft Kunden dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Die pneumatische Förderung sorgt für eine flexible, saubere und rückstandsfreie Förderung bei höchster Produktivität. Durch die verschiedenen verfügbaren Fördertechniken kann Schenck Process die Lösungen an individuelle Kundenanforderungen anpassen. Das kontinuierliche, pneumatische Dichtstromfördersystem zeichnet sich durch eine äußerst geringe Bruchrate bei empfindlichen Schüttgütern aus. Dünnstromfördersysteme sorgen für optimale Förderstärken und hohe Effizienz. Beide Verfahren lassen sich für Förderstrecken von 50 oder 100 Metern konfigurieren und
01.11.2017  |  889x  |  Kurzbericht  | 
Schenck Process bringt MULTIDOS® VDP-C-Dosierplattenband auf
Schenck Process bringt MULTIDOS® VDP-C-Dosierplattenband auf
Schenck Process hat sein MULTIDOS®-Dosierwaagen-Portfolio um ein neues Produkt ergänzt. MULTIDOS® VDP-C sind mittelgroße und kompakte Dosierplattenbänder für die Dosierung von Rohstoffen, heißem Klinker und ähnliche Anwendungen. „MULTIDOS® VDP-C nutzt die bewährte Technik und die zuverlässigen Komponenten der anderen MULTIDOS®-Dosierbandwaagen und -Dosierplattenbänder und ist auf bestimmte Anwendungen ausgelegt. Unser neues Produkt ist besonders dort geeignet, wo herkömmliche Dosierbandwaagen mit Gummiband aufgrund der physikalischen, chemischen und leistungsbezogenen Einschränkungen nicht installiert werden können“, so Peter Groll, Geschäftsführer Construction & Energy bei Schenck Process EMEA. „Da das Produkt für besondere Einsatzzwecke entwickelt wurde, ist es deutlich günstiger als Dosierplattenbänder anderer Hersteller“, so Groll weiter. Das vollständig geschlossene Design der MULTIDOS® VDP-C hält die Umgebung ohne zusätzliche Kosten sauber und erlaubt
01.11.2017  |  839x  |  Kurzbericht  | 
Schenck Process an Blackstone veräußert
Vereinbarung zur Veräußerung von Schenck Process durch Blackstone Fonds getroffen Das in Darmstadt ansässige Unternehmen entwickelt und produziert innovative Lösungen, die in einer Vielzahl von industriellen Prozessen zum Einsatz kommen, wie beispielsweise bei Wiege-, Dosier-, Förder- und Luft-Filtrations-Vorgängen. Mit weltweit mehr als 2.300 Mitarbeitern sowie umfassenden Geschäftsaktivitäten in Europa, Nord- und Südamerika, China, Indien und Australien, bedient Schenck einen breit diversifizierten Kundenstamm aus einer Vielzahl von Industriezweigen, von der Nahrungsmittel- und Chemie-Industrie bis hin zum Bergbau oder der Baubranche. “Schenck Process ist ein unangefochtener Marktführer, der sich durch große Innovationskraft auszeichnet. Wir sehen großes Potenzial darin, das weitere Unternehmenswachstum sowohl organisch als auch durch Akquisitionen in den jeweiligen Endmärkten voranzubringen und freuen uns darauf, das Unternehmen gemeinsam mit dem Management in seiner nächsten Entwicklungsphase zu begleiten“, sagte Lionel Assant, Head of European
01.11.2017  |  913x  |  Kurzbericht
E-finity®: sichere pneumatische Dichtstromsysteme
E-finity®: sichere pneumatische Dichtstromsysteme
E-finity® von Schenck Process ist ein patentiertes Dichtstromfördersystem für bruchempfindliche Materialien. Eine präzise Drucküberwachung und Luftstrommengenkorrektur ermöglichen den effizienten Betrieb selbst unter extremen Bedingungen. Das Material wird dabei schonend durch die Förderleitung bewegt. E-finity® ist optimal für körnige Materialien und Pellets geeignet und hat sich bereits bei zahlreichen Projekten für Tiernahrung, Cerealien, Nüsse, Prills und Getreide bewährt. Die einzigartigen E-finity®-Luftstrommengensteuerung nutzt einen zentralen Druckerzeuger, um zwei bis drei verschiedene Systeme gleichzeitig bedienen zu können. Dies führt zu enormen Kosteneinsparungen für Equipment, Installation, im laufenden Betrieb und bei der Wartung. Durch das Design, die Anpassung, Fertigung und Integration anderer OEM-Prozesse sowie die Installation und den permanenten Support von Schenck Process erhalten Sie ein ausgereiftes Produkt. Als führender Maschinenhersteller
01.11.2017  |  1025x  |  Kurzbericht  | 
ARCHIV
NOV 2017OKT
2017
SEP
2017
AUG
2017
JUL
2017
JUN
2017
MAI
2017
APR
2017
MAR
2017
FEB
2017
JAN
2017
DEZ
2016
PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag