DE
UK
 Anbieter einloggen
Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

FIRMENSEITE

Login
Letztes Update: 15.04.2020
Glatt Ingenieurtechnik GmbH
TEL: +49 3643 47-0
FAX: +49 3643 47-1231

 

Nordstraße 12
D-99084   Weimar
Kontakt
+49 3643 47-1282
Frau Kathrin Mertens
Assistentin Vertrieb Process Technology Food, Feed & Fine Chemicals
Website
www.glatt.com
Firmenvideo
Firmenbroschüre
Firmenbroschüre
Glatt ist spezialisiert auf intelligentes Partikeldesign zur Erzeugung und Funktionalisierung von Pulvern und Granulaten mit definiert einstellbaren Eigenschaften. Im Fokus stehen Partikel und Pulver für Pigmente, katalytische, keramische oder Batteriewerkstoffe sowie Granulate und Pellets als Zusatzstoffe für z. B. industrielle Salze, Wasch- und Reinigungsmittel, Düngemittel, Pestizide, Nahrungs-, Nahrungsergänzungs- und Arzneimittel. Eine Verkapselung von Aromen, Enzymen, Vitaminen, Mikroorganismen, Probiotika oder Fettsäuren (PUFA) ist dabei ebenso möglich wie die von ätherischen Ölen und anderen aktiven, sensiblen Substanzen, die es zu schützen gilt. Mit Glatt APPtec®, einer einzigartigen Technologie zur Sprühkalzination, ist es möglich, Partikel in einem einzigen Prozessschritt im pulsierenden Heißgasstrom zu erzeugen, zu beschichten und anschließend zu kalzinieren. Als Pionier für Wirbelschicht- und Strahlschicht-Technologien beherrscht Glatt diese wichtige Verfahren zur Formulierung und Optimierung der Partikeleigenschaften durch definierte Sprühagglomeration, Sprühgranulation, Sprühbeschichtung (Coating) oder (Mikro-)Verkapselung sowie durch Kombinationen dieser Prozesse. Auch im Hochtemperatur-Bereich. Glatt unterstützt die Produktidee von der frühen Phase der Produktrezeptur über die Prozessentwicklung bis hin zum Scale-up in den Produktionsmaßstab. So werden unter der Leitung der Glatt Process & Plant Engineering Teams maßgeschneiderte Produktionsanlagen für Lebensmittel-, Futtermittel-, Feinchemie-, Pharma- und Biotech-Applikationen erfolgreich geplant und in Betrieb genommen. Weltweit. Ob auf Basis von Pulversynthese, Wirbelschicht- oder Strahlschichttechnologie, Glatt bietet ebenfalls die zertifizierte Lohnherstellung für Kunden ohne eigene Produktionskapazitäten.
Treffen Sie uns auf
Produkte, Services
 Wirbelschichttechnologie,  Pulversynthese,  Lohnfertigung,
Mehr anzeigen
Produkte, Services
 Wirbelschichttechnologie - Agglomeration, Granulation, Sprühgranulation, Coating, Verkapselung, Mikroverkapselung, Hochtemperatur
 Pulversynthese - Sprühkalzination, Kalzination, Sprühpyrolyse, APPtec, Core-Shell
 Lohnfertigung - Pulver, Granulat, Pelltes
Fachzentrum
Partikelbildung - Granulatoren - Sprühgranulierer
Partikelbildung - Granulatoren - Wirbelschichtgranulatoren
Serviceleistungen - Design, Umsetzung - Bau, Planung
Partikelbildung - Andere Ausrüstung - Mikroverkapselung
Produktverarbeitung - Kakao
Mehr anzeigen
Fachzentrum
Partikelbildung - Granulatoren - Sprühgranulierer
Partikelbildung - Granulatoren - Wirbelschichtgranulatoren
Serviceleistungen - Design, Umsetzung - Bau, Planung
Partikelbildung - Andere Ausrüstung - Mikroverkapselung
Produktverarbeitung - Kakao
Produktverarbeitung - Kaffee
Serviceleistungen - Lohnverarbeitung
Produktverarbeitung - Ernährung
Produktverarbeitung - Tiernahrung, Futtermittel

Artikel

Glatt Pulversynthese: Zukunftsweisendes Verfahren für die Partikelsynthese
Glatt Pulversynthese: Zukunftsweisendes Verfahren für die Partikelsynthese
Mit der Glatt Pulversynthese können Pulver hinsichtlich ihrer chemischen und mineralogischen Zusammensetzung nahezu frei eingestellt und mit bislang unerreichten Eigenschaften ausgestattet werden. Die Nachfrage nach leistungsstarken Pulvermaterialien steigt weltweit – verbunden mit extrem hohen Anforderungen an eine enge Partikelgrößenverteilung und anwendungsspezifische Eigenschaften wie chemische Zusammensetzung, Phasenstruktur, Morphologie und Oberflächenchemie. Mit seiner neuen Technologie zur Pulversynthese stellt der Anlagenbauer Glatt ein Verfahren zur kontinuierlichen Partikelsynthese im Pulsationsreaktor vor, das die Einstellung dieser Eigenschaften erleichtert und eine kostengünstige Herstellung der gewünschten Mengen ermöglicht. Die Sprühkalzination in einem Heißgasreaktor mit pulsierendem Prozessgasstrom gestattet ein breites Anwendungsspektrum der Pulversynthese unter einzigartigen und homogenen Bedingungen mit zahlreichen Vorteilen bei der Einstellung der Partikeleigenschaften. Quelle: cfi Ceramic Forum International, Ausgabe 11-12/2019, (Göller Verlag, Deutschland)
22.04.2020
Agglomerate aus der Wirbelschicht Hochentwickelte Prozesstechnik ermöglicht genau definierte Instantprodukte
Agglomerate aus der Wirbelschicht
Hochentwickelte Prozesstechnik ermöglicht genau definierte Instantprodukte Sprühagglomerierte Inhaltsstoffe lassen sich in heißem Wasser restlos auflösen und auch mit kalter Milch zu einem Shake mixen. Auch gesundheitsbewusste Verbraucher greifen zum schnellen Genuss: Sprühagglomeration in der Wirbelschicht hilft, Pulver für Instantprodukte schneller löslich zu machen und alle Eigenschaften exakt einzustellen. Hinzu kommt der Aspekt der Wirtschaftlichkeit, der insbesondere bei kontinuierlich arbeitenden Anlagen ins Gewicht fällt. Quelle: Lebensmitteltechnik Ausgabe 11/2019, S. 40-41 (LT Food Medien-Verlag GmbH, Deutschland)
10.01.2020
Hochleistungspulver am Puls der Zeit - Kontinuierliche Pulversynthese setzt Maßstäbe
Hochleistungspulver am Puls der Zeit - Kontinuierliche Pulversynthese setzt Maßstäbe
Materialien der Zukunft bedingen immer spezifischere Eigenschaftsprofile. Die Glatt Pulversynthese setzt Maßstäbe bei der Herstellung neuer Pulverwerkstoffe für Hochleistungskeramiken, Batteriewerkstoffe, Katalysatoren oder Spezialpigmente. Quelle: CITplus Ausgabe 11/2019, S. 41-43 (WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim, Deutschland) Autor: Dr. Jörg Wagner, Leiter Advanced Powder Processing, Glatt Ingenieurtechnik
08.01.2020
In nur zwei Schritten: Neuer Dünger nach Maß aus Klärschlammasche
In nur zwei Schritten: Neuer Dünger nach Maß aus Klärschlammasche
Wie der zweistufige, rückstandslose Prozess „PHOS4green“ aus Klärschlammasche gebrauchsfertigen und phosphorhaltigen Dünger macht. Aufschluss des Phosphates und mittels Wirbelschicht-Sprühgranulation zum Dünger als abfallfreies, marktfähiges Produkt. Autor: Jan Kirchhof, Senior Sales Manager Process and Plant Engineering, Glatt Ingenieurtechnik GmbH Quelle: WASSER & ABWASSER TECHNIK 4 / 2019, Fachweltverlag
04.05.2020
Mehr zeigen (22)

Produktnews

Glatt PHOS4green: Phosphor-Rückgewinnung aus Klärschlammaschen Mitschnitt aus dem MDR-Magazin
Glatt PHOS4green: Phosphor-Rückgewinnung aus Klärschlammaschen
Mitschnitt aus dem MDR-Magazin "ECHT" vom 4.12.2019 Brandaktuell und in den Medien präsent: das PHOS4green-Verfahren von Glatt gewinnt Phosphor aus Klärschlammaschen zurück und überführt diesen mittels Wirbelschichttechnologie abfallfrei in gebrauchsfertige Düngergranulate. Ausschnitt aus der MDR - Sendung "ECHT", Titel: "Das Geschäft mit dem Geschäft - Klärschlammverbrennung im Geiseltal." vom 4.12.2019. Sendezeit: 21.15 Uhr bis 21.45 Uhr. Lizenzgeber: Telepool GmbH, Leipzig
24.02.2020  |  555x  |   | 
Kundenspezifische Coatings und Core-Shell-Partikel Zielgenaue Oberflächenfunktionalisierung
Kundenspezifische Coatings und Core-Shell-Partikel
Zielgenaue Oberflächenfunktionalisierung Sie suchen nach Möglichkeiten, um Pulver herzustellen, das Ihren ganz speziellen Anforderungen entspricht? Sie möchten dabei die Oberflächenstruktur und Funktionalität Ihrer Partikel ganz gezielt beeinflussen? Mit APPtec®, einem speziellen Verfahren zur Sprühkalzination ist es möglich, bei Temperaturen von 200 °C bis > 1000 °C Partikel in nur einem Prozessschritt zu erzeugen, zu beschichten und anschließend zu kalzinieren und so sogenannte Core-Shell-Partikel herzustellen. Hierbei können Partikelgröße, Schichtdicke, Porosität und Aktivität individuell definiert werden. Durch die Beschichtung eines Trägermaterials, wie z. B. Al2O3, ZrO2, TiO2, mit einem katalytischen Wirkstoff lassen sich hochaktive Pulverwerkstoffe für verschiedenste Katalysatoranwendungen gewinnen. Beschichten lassen sich aber auch Silikate, Keramiken und andere Materialen, während als Edukt für Beschichtung v.a. Metallsalzlösungen, aber auch Suspensionen vorgelegt werden können. Verfahrensbedingt
12.02.2019  |  1675x  | 
GF ModFlex: Wirbelschichtanlage im modularen Kompakt-Design Trendprodukte schneller sprühagglomerieren - binnen 12 Tagen betriebsbereit installiert
GF ModFlex: Wirbelschichtanlage im modularen Kompakt-Design
Trendprodukte schneller sprühagglomerieren - binnen 12 Tagen betriebsbereit installiert Im Rahmen der Health ingredients Europe in Frankfurt im Novemer 2018 stellt der Anlagenbauer Glatt Ingenieurtechnik ein neu entwickeltes modulares und kompaktes Anlagenkonzept zur kontinuierlichen Sprühagglomeration einschließlich Mehrschritt- und Mehrzonenprozessen vor. Das auf enge Platzverhältnisse abgestimmte Betriebs-, Zonen- und Raumkonzept gehört dabei ebenso zur Ausstattung wie die neue von Glatt entwickelte Steuerung. Seit sich immer mehr Menschen für eine gesundheitsbewusste Ernährung interessieren, steigt die Nachfrage nach angereicherten und zuckerfreien Lebensmitteln, Getränken to go und gezielter Nahrungsergänzung. Doch nur, wenn der Proteinshake schnell und klumpenfrei redispergiert und die Konsistenz der veganen Eiscreme nicht durch Eiskristallbildung getrübt wird, werden Verbraucher zu treuen Kunden. Die Sprühgranulation in der Wirbelschicht sorgt dafür, dass sich Proteine, Süßungsmittel wie Maltitol oder Zellulosederivate besser benetzen lassen, eine
09.11.2018  |  2846x  | 
Mehr zeigen (15)
PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung