Anbieter einloggen
Home
Newsletter
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Fachzentrum

Ihren Bericht hinzufügen
Partikelbildung
Wählen
Suchen

Fachbeiträge

Im Schutz der Hülle Optimierung von Aktivstoffen durch Verkapselung oder Coating
Im Schutz der Hülle
Optimierung von Aktivstoffen durch Verkapselung oder Coating Sensible Substanzen wie Vitamine, Aromen oder Probiotika müssen gut verpackt werden, um sicher zum Wirkungsortzu gelangen. Damit sie sich auch zum richtigen Zeitpunkt aus ihrer Schutzhülle lösen können, bieten Wirbelschicht- und Strahlschichttechnologien mit Mikroverkapselung und Hot-Melt-Coating zwei massgeschneiderte Ausstattungsverfahren. Quelle: Lebensmitteltechnik, Ausgabe 06/2017, LT Food Medien-Verlag GmbH
10.08.2017  |  313x  |  Fachbeitrag  | 
Für schnellen Genuss Wirbelschichtanlagen im Batch- oder Konti-Betrieb
Für schnellen Genuss
Wirbelschichtanlagen im Batch- oder Konti-Betrieb Ob Instantkaffee für Kapselsysteme, Enzyme für Tierfutter oder Vitamine für Nahrungsergän­zungsmittel: Vor der Produktentwicklung steht die Suche nach dem Prozess. Hinzu kommt die Entscheidung zwischen kontinuierlicher und chargenweiser Wirbelschicht­-Produktion. Quelle: P&A - Ausgabe 05/2017, publish-industry Verlag GmbH
11.08.2017  |  323x  |  Fachbeitrag  | 
Auf den Punkt getrocknet Thermische Verfahren in der Wirbelschicht
Auf den Punkt getrocknet
Thermische Verfahren in der Wirbelschicht Wirbelschichttechnologien eignen sich optimal dafür, um Wärme- und Stoffübergangsprozesse durchzuführen, die bei der Trocknung gefragt sind. Partikel können parallel zur Trocknung mittels Sprühgranulation, Sprühcoating oder Sprühagglomeration gleichzeitig wirtschaftlich veredelt und funktionalisiert werden - wie zum Beispiel verkapseltes Orangenöl Quellenangabe: P&A - Ausgabe 01+02/2018, publish-industry Verlag GmbH
26.04.2018  |  342x  |  Fachbeitrag  | 
Mehr zeigen (3)
Haben Sie einen Fachbeitrag für diese Seite?  Bericht hinzufügen

Artikel

Hochleistungspulver am Puls der Zeit - Kontinuierliche Pulversynthese setzt Maßstäbe
Hochleistungspulver am Puls der Zeit - Kontinuierliche Pulversynthese setzt Maßstäbe
Materialien der Zukunft bedingen immer spezifischere Eigenschaftsprofile. Die Glatt Pulversynthese setzt Maßstäbe bei der Herstellung neuer Pulverwerkstoffe für Hochleistungskeramiken, Batteriewerkstoffe, Katalysatoren oder Spezialpigmente. Quelle: CITplus Ausgabe 11/2019, S. 41-43 (WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim, Deutschland) Autor: Dr. Jörg Wagner, Leiter Advanced Powder Processing, Glatt Ingenieurtechnik
08.01.2020
Glatt Pulversynthese: Zukunftsweisendes Verfahren für die Partikelsynthese
Glatt Pulversynthese: Zukunftsweisendes Verfahren für die Partikelsynthese
Mit der Glatt Pulversynthese können Pulver hinsichtlich ihrer chemischen und mineralogischen Zusammensetzung nahezu frei eingestellt und mit bislang unerreichten Eigenschaften ausgestattet werden. Die Nachfrage nach leistungsstarken Pulvermaterialien steigt weltweit – verbunden mit extrem hohen Anforderungen an eine enge Partikelgrößenverteilung und anwendungsspezifische Eigenschaften wie chemische Zusammensetzung, Phasenstruktur, Morphologie und Oberflächenchemie. Mit seiner neuen Technologie zur Pulversynthese stellt der Anlagenbauer Glatt ein Verfahren zur kontinuierlichen Partikelsynthese im Pulsationsreaktor vor, das die Einstellung dieser Eigenschaften erleichtert und eine kostengünstige Herstellung der gewünschten Mengen ermöglicht. Die Sprühkalzination in einem Heißgasreaktor mit pulsierendem Prozessgasstrom gestattet ein breites Anwendungsspektrum der Pulversynthese unter einzigartigen und homogenen Bedingungen mit zahlreichen Vorteilen bei der Einstellung der Partikeleigenschaften. Quelle: cfi Ceramic Forum International, Ausgabe 11-12/2019, (Göller Verlag, Deutschland)
22.04.2020
Steigende Tendenz zum kundeneigenen Erzeugnis
Steigende Tendenz zum kundeneigenen Erzeugnis
Steigende Tendenz zum kundeneigenen Erzeugnis Bei Glatt Ingenieurtechnik stehen Prozesse rund um Partikel-Design und Partikel-Engineering für die Entwicklung, Optimierung, Funktionalisierung und Produktion von Pulvern und Schüttgütern wie Granulate und Pellets im Fokus. Dr.-Ing. Michael Jacob, Leiter Verfahrenstechnik, Process Technology Food, Feed & Fine Chemicals bei Glatt Ingenieurtechnik in Weimar, erklärt, wo die derzeitigen Herausforderungen in der Branche liegen. Quellenangabe: Schüttgut 04/2018, VOGEL Communications Group GmbH & Co. KG
26.06.2018
Mehr zeigen (6)
Haben Sie einen Artikel für diese Seite?  

Firmen

ALLGAIER Process Technology GmbHAMMAG GmbH Schüttguttechnik, SprühgranulationANDRITZ Fliessbett Systeme GmbH
Aufbereitungstechnologie Noll GmbHGlatt Ingenieurtechnik GmbHinprotec AG
KREYENBORG GmbH & Co. KGLödige Process Technology (Gebr. Lödige Maschinenbau GmbH)
Möchten Sie Ihre Firma hier eintragen?  Firma Eintragen

Kurzberichte

Haben Sie einen Kurzbericht für diese Seite?  Bericht hinzufügen

Produktnews

Haben Sie Produktnews für diese Seite?  Bericht hinzufügen

Whitepapers

Haben Sie ein Whitepaper für diese Seite?  Bericht hinzufügen

Produktbeschreibungen

Haben Sie eine Produktbeschreibung für diese Seite?  Bericht hinzufügen

Bildberichte

Haben Sie einen Bildbericht für diese Seite?  Bericht hinzufügen
PORTALS
Schuettgut-Portal Solids-Portal.com Solids-Portal.nl Recycling-Portal
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbung